Angriff auf Gefangenentransporter

Der folgende Text, uebersetzt aus spanischer Sprache, berichtet ueber eine direkte Aktion, anfang des Jahres in Santiago. Der Angriff auf einen Geld und Gefangenentransporter war die Antwort auf immer wieder stattfindende Misshandlungen und Massaker in den Staatsgefaengnissen Sued und Mittelamerikas, letzendlich der ganzen Welt. ($hile: Text about the four murdered inmates in Chillan prisons, after the 2010 earthquake, A prison called Honduras)
Der Angriff ereignete sich am 4. Jahrestag der Ermordung Matías Catrileo durch den Carabinero Walter Ramirez.

Originaltext uebersetzt von rebeldechile:

„Letzte Nacht, Freitag, errichtete eine Gruppe vermummter Personen Barrikaden vor der Universidad de Santiago (USACH), in dem Stadtviertel Estación Central, sie warfen Molotov Cocktails auf Polizisten, welche versuchten die Personen auseinanderzutreiben.

Der Vorfall ereignete sich um 8:30 Uhr, als eine Gruppe von Demonstranten den Verkehr auf der Alameda (eine Hauptstrasse) blockierte.

In den Auseinandersetzungen wurde ein Molotov Cocktail auf einen Polizeiwagen geworfen und verletzte einen Mitfahrenden, welcher anschlie‘end ins Polizeikrankenhaus transportiert wurde.

Abgesehen davon, wurde ungefaehr gegen 9 ebenfalls ein Buero des „Servicio Internos“ (Steuer und Finanzamt), an der Kreuzung Chacabuco und Romero im Zentrum von Santiago, mit Molotov Cocktails angegriffen. Diese Aktion verursachte einen Brand auf dem Gelaende. Die Feuerwehr loeschte diese Flammen. Hierbei wird von keinen Verletzten berichtet.“